Newsletter Juli 2020

GGG Benevol
Zentrum für Freiwilligenarbeit
Marktgasse 6, CH-4051 Basel
Telefon: 061 261 74 24
info@ggg-benevol.ch
www.ggg-benevol.ch

Freiwilligenarbeit in Zeiten von Corona

Guten Tag

Virenalarm!

Lang ist es zwar noch nicht her, seitdem wir das erste Mal mit Corona konfrontiert wurden – viel verändert hat sich aber trotzdem für uns alle! Auch wir auf der Geschäftsstelle von GGG Benevol standen vor der grossen Frage: Wie ist Freiwilligenarbeit in Zeiten von Corona möglich?

Gibt es noch Freiwillige und wenn ja, was sind aktuelle Bedürfnisse, aber auch Risiken, auf die wir uns einstellen müssen? Die von uns begleiteten Organisationen reagierten unterschiedlich, insgesamt aber sehr schnell auf die neuen Herausforderungen und passten ihr Angebot den Gegebenheiten an! Bei GGG Benevol gingen Anfragen von Risikopatienten ein, die plötzlich ihr Daheim nicht mehr verlassen durften. So entstand unser «Corona Help» Programm, das einerseits Risikopatienten bei der Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs unterstützt, andererseits aber auch ein offenes Ohr bietet.

In diesem Newsletter wollen wir Ihnen, liebe Leser*innen, einen kleinen Einblick in Freiwilligenarbeit in diesen turbulenten Zeiten gewähren, in denen wir alle trotz der Distanz etwas mehr zusammenrücken konnten. Viel Spass beim Lesen!

 

Themen

Stimmen aus dem
"Corona Help" Programm

Frau Mohler, Freiwillige bei "Corona Help"





"Ende Februar war mein Praktikum als Juristin fertig und ich wollte im Anschluss fünf Wochen lang verreisen. Das war aber aufgrund der aktuellen Situation nicht mehr möglich. Ich habe es mir zuerst schwierig vorgestellt, für jemand Fremden einkaufen zu gehen. Wenn man für sich selbst einkaufen geht, hat man seine bevorzugten Produkte, die man immer kauft. Frau Lenz hat ihre Einkaufsliste immer gut vorbereitet und genau aufgeschrieben, was sie haben möchte."




Frau Lenz, Bewohnerin der Alterssiedlung Bläsistift



 
"Bei mir war es eine etwas spezielle Situation: Ich musste im Januar geplant ins Spital, anschliessend in die Reha und in ein Pflegeheim. Als ich wieder zurück in meine Wohnung gekommen bin, hat mich die Leiterin der GGG Alterssiedlung angesprochen und mir vom Angebot Corona Help erzählt. So bin ich auf meine Einkaufshilfe gestossen, die meine Einkäufe vertrauensvoll und zuverlässig erledigt."


Das gesamte Interview können Sie im aktuellen «Einblicke» nachlesen Klicken Sie hier

Corona in den Organisationen

von Berto Dünki

Backwaren Outlet

"Das sozialwirtschaftliche BackwarenOutlet engagiert sich gegen FoodWaste und für Armutsbetroffene. Wir spürten den Beginn der Corona-Phase, seit dem Umsatz um rund 60% zusammenfiel und die Anzahl der Menschen massiv anstieg, welche jeden Abend die Reste der täglichen Überproduktion kostenlos abholen."

Aktuelle Freiwilligen-Jobs

Haben Sie Lust, aktiv zu werden? Hier haben wir eine kleine Auswahl an Einsätzen für Sie.

Auf unserer Jobbörse finden Sie einen Überblick über alle derzeitigen Angebote.

Sind Sie unsicher, welcher Einsatz zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne.

Freiwillige in verschiedenen Bereichen beim Verein Babsy gesucht

«Babsy» ist ein ehrenamtlich tätiger Verein, der mit dem Angebot eines sicheren Marktplatzes für Eltern und Betreuungspersonen, die oft schwierige Suche nach passender Kinderbetreuung verantwortungsvoll gestalten und für beide Seiten vereinfachen möchte.
Momentan werden in folgenden Bereichen Freiwillige gesucht!

Marketing/ Kommunikation
Korrekturlesen Englisch
Juristische Fragen
Datensätze ordnen

Mitarbeit beim Programm "Besseres Deutsch durch Begegnung"

Wir suchen Unterstützung bei unserem Programm von BDdB!
Gesucht wird eine Person, die Zeit und Lust hat, uns bei dem Programm "BDdB" tatkräftig zu unterstützen! Ihre Arbeit besteht aus einem bunten Mix aus administrativer Tätigkeit, dem Führen der Aufnahmegespräche mit den Fremdsprachigen, Dabeisein bei den Veranstaltungen und vielem mehr. Lust mitzumachen?
Zum Job

AskMe-Mitarbeiter*innen im Foyer Public am Theater Basel

Mit Start der neuen Intendanz am Theater Basel im August 2020 eröffnet das «Foyer Public». Das «Foyer Public» kann als Treffpunkt oder für Aktivitäten genutzt werden. Es kann dort gelesen, gespielt, gestrickt oder getanzt werden. Wichtig ist dabei, dass Rücksicht auf andere genommen wird. Interessiert?
Zum Job

Neuigkeiten

Möchten Sie Inputs zum Thema Freiwilligenarbeit bekommen? Über Ihren Tellerrand schauen oder sich für Ihr Engagement qualifizieren?

Hier finden Sie aktuelle Angebote.

Weitere Veranstaltungstipps finden Sie laufend auf unserer Website.

Begleitung im Alltag für ältere Menschen in Riehen

Vielen älteren Menschen ist es ein wichtiges Anliegen, so lange wie möglich in ihrem vertrauten Zuhause und der umgebenden Nachbarschaft leben zu können und dabei wohl und gut versorgt zu sein. Eine wichtige Voraussetzung dafür sind: regemässige soziale Kontakte, gemeinsame Gespräche, Spaziergänge, Einkäufe oder mit der Unterstützung einer vertrauten Person die Wege zu einem Arzt- oder Coiffeur Termin bewältigen zu können.
GGG Benevol engagiert sich im Auftrag der Gemeinde Riehen mit dem Projekt «Begleitung im Alltag für ältere Menschen in Riehen» dafür, dass dies gemeinsam mit Ihnen als Freiwillige möglich wird. Wir werden Sie in dieser Tätigkeit gut begleiten und unterstützen!
Sie möchten gerne mehr über «Begleitung im Alltag für ältere Menschen in Riehen» erfahren? Wir freuen uns auf Sie!

Hier gehts zum Projekt

Wir starten wieder mit der Deutsch-Konversation!

In den letzten Monaten hielt unser Programm «Besseres Deutsch durch Begegnung» einen Dornröschenschlaf. Dank der Lockerungen können wir auch hier wieder Gas geben und suchen engagierte Freiwilllge, die Spass am Austausch mit einer fremdsprachigen Person haben! Zeit und Lust mitzumachen?

Hier gehts zur Deutsch-Konversation

Tipps & News

Was läuft bei GGG Benevol?
Wir passen unsere Angebote laufend den aktuellen Gegebenheiten an. Um nichts zu verpassen würden wir uns freuen, wenn Sie uns auf Facebook folgen würden!
Hier gehts zur Facebook Seite von GGG Benevol

GGG Benevol
Zentrum für Freiwilligenarbeit
Marktgasse 6, CH-4051 Basel
Telefon: 061 261 74 24
info@ggg-benevol.ch
www.ggg-benevol.ch

Freiwilligenarbeit in Zeiten von Corona

Guten Tag

Virenalarm!

Lang ist es zwar noch nicht her, seitdem wir das erste Mal mit Corona konfrontiert wurden – viel verändert hat sich aber trotzdem für uns alle! Auch wir auf der Geschäftsstelle von GGG Benevol standen vor der grossen Frage: Wie ist Freiwilligenarbeit in Zeiten von Corona möglich?

Gibt es noch Freiwillige und wenn ja, was sind aktuelle Bedürfnisse, aber auch Risiken, auf die wir uns einstellen müssen? Die von uns begleiteten Organisationen reagierten unterschiedlich, insgesamt aber sehr schnell auf die neuen Herausforderungen und passten ihr Angebot den Gegebenheiten an! Bei GGG Benevol gingen Anfragen von Risikopatienten ein, die plötzlich ihr Daheim nicht mehr verlassen durften. So entstand unser «Corona Help» Programm, das einerseits Risikopatienten bei der Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs unterstützt, andererseits aber auch ein offenes Ohr bietet.

In diesem Newsletter wollen wir Ihnen, liebe Leser*innen, einen kleinen Einblick in Freiwilligenarbeit in diesen turbulenten Zeiten gewähren, in denen wir alle trotz der Distanz etwas mehr zusammenrücken konnten. Viel Spass beim Lesen!

 

Themen

Stimmen aus dem
"Corona Help" Programm

Frau Mohler, Freiwillige bei "Corona Help"





"Ende Februar war mein Praktikum als Juristin fertig und ich wollte im Anschluss fünf Wochen lang verreisen. Das war aber aufgrund der aktuellen Situation nicht mehr möglich. Ich habe es mir zuerst schwierig vorgestellt, für jemand Fremden einkaufen zu gehen. Wenn man für sich selbst einkaufen geht, hat man seine bevorzugten Produkte, die man immer kauft. Frau Lenz hat ihre Einkaufsliste immer gut vorbereitet und genau aufgeschrieben, was sie haben möchte."




Frau Lenz, Bewohnerin der Alterssiedlung Bläsistift



 
"Bei mir war es eine etwas spezielle Situation: Ich musste im Januar geplant ins Spital, anschliessend in die Reha und in ein Pflegeheim. Als ich wieder zurück in meine Wohnung gekommen bin, hat mich die Leiterin der GGG Alterssiedlung angesprochen und mir vom Angebot Corona Help erzählt. So bin ich auf meine Einkaufshilfe gestossen, die meine Einkäufe vertrauensvoll und zuverlässig erledigt."


Das gesamte Interview können Sie im aktuellen «Einblicke» nachlesen Klicken Sie hier

Corona in den Organisationen

von Berto Dünki

Backwaren Outlet

"Das sozialwirtschaftliche BackwarenOutlet engagiert sich gegen FoodWaste und für Armutsbetroffene. Wir spürten den Beginn der Corona-Phase, seit dem Umsatz um rund 60% zusammenfiel und die Anzahl der Menschen massiv anstieg, welche jeden Abend die Reste der täglichen Überproduktion kostenlos abholen."

Aktuelle Freiwilligen-Jobs

Haben Sie Lust, aktiv zu werden? Hier haben wir eine kleine Auswahl an Einsätzen für Sie.

Auf unserer Jobbörse finden Sie einen Überblick über alle derzeitigen Angebote.

Sind Sie unsicher, welcher Einsatz zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne.

Freiwillige in verschiedenen Bereichen beim Verein Babsy gesucht

«Babsy» ist ein ehrenamtlich tätiger Verein, der mit dem Angebot eines sicheren Marktplatzes für Eltern und Betreuungspersonen, die oft schwierige Suche nach passender Kinderbetreuung verantwortungsvoll gestalten und für beide Seiten vereinfachen möchte.
Momentan werden in folgenden Bereichen Freiwillige gesucht!

Marketing/ Kommunikation
Korrekturlesen Englisch
Juristische Fragen
Datensätze ordnen

Mitarbeit beim Programm "Besseres Deutsch durch Begegnung"

Wir suchen Unterstützung bei unserem Programm von BDdB!
Gesucht wird eine Person, die Zeit und Lust hat, uns bei dem Programm "BDdB" tatkräftig zu unterstützen! Ihre Arbeit besteht aus einem bunten Mix aus administrativer Tätigkeit, dem Führen der Aufnahmegespräche mit den Fremdsprachigen, Dabeisein bei den Veranstaltungen und vielem mehr. Lust mitzumachen?
Zum Job

AskMe-Mitarbeiter*innen im Foyer Public am Theater Basel

Mit Start der neuen Intendanz am Theater Basel im August 2020 eröffnet das «Foyer Public». Das «Foyer Public» kann als Treffpunkt oder für Aktivitäten genutzt werden. Es kann dort gelesen, gespielt, gestrickt oder getanzt werden. Wichtig ist dabei, dass Rücksicht auf andere genommen wird. Interessiert?
Zum Job

Neuigkeiten

Möchten Sie Inputs zum Thema Freiwilligenarbeit bekommen? Über Ihren Tellerrand schauen oder sich für Ihr Engagement qualifizieren?

Hier finden Sie aktuelle Angebote.

Weitere Veranstaltungstipps finden Sie laufend auf unserer Website.

Begleitung im Alltag für ältere Menschen in Riehen

Vielen älteren Menschen ist es ein wichtiges Anliegen, so lange wie möglich in ihrem vertrauten Zuhause und der umgebenden Nachbarschaft leben zu können und dabei wohl und gut versorgt zu sein. Eine wichtige Voraussetzung dafür sind: regemässige soziale Kontakte, gemeinsame Gespräche, Spaziergänge, Einkäufe oder mit der Unterstützung einer vertrauten Person die Wege zu einem Arzt- oder Coiffeur Termin bewältigen zu können.
GGG Benevol engagiert sich im Auftrag der Gemeinde Riehen mit dem Projekt «Begleitung im Alltag für ältere Menschen in Riehen» dafür, dass dies gemeinsam mit Ihnen als Freiwillige möglich wird. Wir werden Sie in dieser Tätigkeit gut begleiten und unterstützen!
Sie möchten gerne mehr über «Begleitung im Alltag für ältere Menschen in Riehen» erfahren? Wir freuen uns auf Sie!

Hier gehts zum Projekt

Wir starten wieder mit der Deutsch-Konversation!

In den letzten Monaten hielt unser Programm «Besseres Deutsch durch Begegnung» einen Dornröschenschlaf. Dank der Lockerungen können wir auch hier wieder Gas geben und suchen engagierte Freiwilllge, die Spass am Austausch mit einer fremdsprachigen Person haben! Zeit und Lust mitzumachen?

Hier gehts zur Deutsch-Konversation

Tipps & News

Was läuft bei GGG Benevol?
Wir passen unsere Angebote laufend den aktuellen Gegebenheiten an. Um nichts zu verpassen würden wir uns freuen, wenn Sie uns auf Facebook folgen würden!
Hier gehts zur Facebook Seite von GGG Benevol

Newsletter Februar 2020

GGG Benevol
Zentrum für Freiwilligenarbeit
Marktgasse 6, CH-4051 Basel
Telefon: 061 261 74 24
info@ggg-benevol.ch
www.ggg-benevol.ch

Freiwilligenarbeit in der Kultur

Guten Tag

Hallo Kultur!

Die «drey scheenschte Dääg« rücken unaufhaltsam näher, aber auch sonst hat Basel einiges im kulturellen Bereich zu bieten!
Die Dichte an kulturellen Angeboten ist in Basel riesig, auf 37 Quadratkilometern befinden sich 40 Museen. Nicht umsonst trägt Basel den Übernamen «Stadt der Museen». Doch neben den Museen und der Fasnacht gibt es noch viele Vereine, Festivals und noch einiges mehr, die auf die Mithilfe von Freiwilligen setzen und um diesen Bereich soll es auch in dieser Ausgabe des Newsletters gehen. Die meisten dieser Angebote wären ohne den Einsatz von Freiwilligen nicht möglich und auch nicht überlebensfähig.

In diesem Sinne freuen wir uns, mit Ihnen gemeinsam in diesen spannenden Bereich der Freiwilligenarbeit einzutauchen zu können und vielleicht die Eine oder den Anderen zu einem Besuch oder zu einem Einsatz in den erwähnten Organisationen zu inspirieren.

Eine schöne Fasnacht und viel Spass beim Lesen!
 

Themen

Interview mit Hannah Bächtold von Open House

Was ist Open House?
Open House ist eine Architekturveranstaltung, die es in Basel nun schon seit 3 Jahren gibt. Ursprünglich kommt dieses Format aus London, gibt es aber mittlerweile in 44 Städten weltweit und findet an einem Wochenende im Jahr statt. Dann werden die Türen zu architektonisch spannenden Gebäuden für die Bevölkerung geöffnet. Obwohl Basel eigentlich zu klein für das Format wäre, findet es als Ausnahmefall aufgrund der tollen Architektur trotzdem auch in Basel statt.
Neu wird es in diesem Jahr ein Kids Programm geben, somit kann die ganze Familie am «Open House» teilnehmen!

Wer entscheidet welche Gebäude mitmachen dürfen?
Die Festivalleiterin entscheidet zusammen mit dem Team, welches Gebäude passen könnte. Gewisse Gebäude sind immer dabei, aber ein Grossteil wechselt jedes Jahr und es werden auch immer mehr von Jahr zu Jahr.

Mit wie vielen Freiwilligen arbeiten Sie zusammen?
Das sind auch mehr geworden, von 30 Freiwilligen im ersten Jahr auf über 100 in diesem Jahr. Denn je nach Gebäude braucht es gar keine Freiwilligen, wenn nämlich Bewohner, Angestellte oder auch Architekten vor Ort sind und sich um die Besucher kümmern. Für die anderen Gebäude sind aber dann die Freiwilligen zuständig.

Was bedeuten die Freiwilligen für das Projekt?
Das Projekt würde ohne Freiwillige gar nicht funktionieren, selbst mit einem astronomischen Budget wäre es nicht möglich, so etwas Grosses allein zu stemmen. Das Festival baut neben der vorhandenen Baukultur, die es in Basel gibt, also auch vor allem auf Freiwillige auf.
Das bedeutet Architektur für mich, sie steht nie alleine nur für sich, sondern bezieht sich auch auf die Menschen in ihrem Umfeld.

Was für Leute engagieren sich denn bei Ihnen als Freiwillige?
Beim Alter ist das sehr durchmischt und es hat Freiwillige von 19 bis 75 Jahren und mit den unterschiedlichsten Hintergründen. Nicht alle Freiwilligen haben etwas mit Architektur am Hut und schätzen es sehr, beim «Open House» tiefere Einblicke zu bekommen.
Da wir auch viele internationale Volunteers bei uns im Programm haben, können wir jedes Jahr Führungen in verschiedenen Sprachen anbieten.

Was ist Ihre Erfahrung als Freiwilligenkoordinatorin?
Die individuelle Betreuung und Kommunikation ist mir sehr wichtig. Manche Freiwillige brauchen eine enge Betreuung und viel Vorabinformationen, andere wiederum brauchen das nicht. Auf die individuellen Bedürfnisse einzugehen finde ich wichtig und schnell auf die Anfragen zu reagieren.

Interessiert? -> hier gehts zum Job!

Mein Einsatz

von Jacqueline Ghisalba

Basler Papiermühle


"Mir gefällt der unkomplizierte, herzliche Umgang im Team, die sinnvolle Arbeit, der Kontakt zu den Besucherinnen und Besuchern. Dass ich an diesem wunderschönen Ort  arbeiten darf, ist für mich rundum beglückend."

Aktuelle Freiwilligen-Jobs

Haben Sie Lust, aktiv zu werden? Hier haben wir eine kleine Auswahl an Einsätzen für Sie.

Auf unserer Jobbörse finden Sie einen Überblick über alle derzeitigen Angebote.

Sind Sie unsicher, welcher Einsatz zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne.

Betreuung der Aktiv-Arbeitsstellen für Besucher im Papiermühle-Museum

Untergebracht in einem prächtigen, mittelalterlichen Papiermühle-Gebäude, besitzt die Basler Papiermühle als einziges Museum in der Schweiz einen mehrteiligen Produktionsbetrieb mit funktionierenden Werkstätten und Aktivstellen für Besucher.
Zum Job

Betreuung der Fasnachts-Ausstellung im Museum der Kulturen

Eine Kooperation zwischen dem Museum der Kulturen (MdK) und dem Verein Basler Fasnachts-Welt ermöglicht es, die Ausstellung über die Basler Fasnacht in Zukunft zu festen Zeiten der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Zum Job

Leihlagerist:in werden! Kundenbetreuung im ersten Leihlager

In einem Lokal an zentraler Lage verleihen wir qualitativ hochwertige Gegenstände von Werkzeug bis Zuckerwattenmaschinen und übernehmen die Lagerung, Wartung und Reparatur. Zum Job

Kurse & Veranstaltungen

Möchten Sie Inputs zum Thema Freiwilligenarbeit bekommen? Über Ihren Tellerrand schauen oder sich für Ihr Engagement qualifizieren?

Hier finden Sie aktuelle Angebote.

Weitere Veranstaltungstipps finden Sie laufend auf unserer Website.

Begleitete Austauschgruppe für Freiwillige aus dem Konversationsprogramm „Besseres Deutsch durch Begegnung“

Sie leisten mit Ihrem freiwilligen Engagement bei «Besseres Deutsch durch Begegnung» einen wichtigen Beitrag zu Integration einer fremdsprachigen Person. Obwohl wir sehr viele begeisterte Rückmeldungen von Freiwilligen erhalten, wissen wir doch, dass es manchmal auch Situationen gibt, in denen es zu Unsicherheiten oder Irritationen kommen kann und ggf. der Wunsch nach Austausch entsteht. Flyer und Anmeldung hier

Vorankündigung

Das diesjährige Fachgespräch " Freiwilligenarbeit und Digitalisierung" mit dem Präsidialdepartement findet am Donnerstag 25.06.2020 in der Smart City Lab in Basel statt. Mehr Infos folgen!

Tipps & News

Öffnigszyyte an de drey scheenschte Dääg
Wir haben an den drei Fasnachtstagen Montag, 02.03.  bis Mittwoch, 04.03.2020 geschlossen. Wir freuen uns Sie am Donnerstag 05.03.2020 wieder bei uns begrüssen zu dürfen.

GGG Benevol
Zentrum für Freiwilligenarbeit
Marktgasse 6, CH-4051 Basel
Telefon: 061 261 74 24
info@ggg-benevol.ch
www.ggg-benevol.ch

Freiwilligenarbeit in der Kultur

Guten Tag

Hallo Kultur!

Die «drey scheenschte Dääg« rücken unaufhaltsam näher, aber auch sonst hat Basel einiges im kulturellen Bereich zu bieten!
Die Dichte an kulturellen Angeboten ist in Basel riesig, auf 37 Quadratkilometern befinden sich 40 Museen. Nicht umsonst trägt Basel den Übernamen «Stadt der Museen». Doch neben den Museen und der Fasnacht gibt es noch viele Vereine, Festivals und noch einiges mehr, die auf die Mithilfe von Freiwilligen setzen und um diesen Bereich soll es auch in dieser Ausgabe des Newsletters gehen. Die meisten dieser Angebote wären ohne den Einsatz von Freiwilligen nicht möglich und auch nicht überlebensfähig.

In diesem Sinne freuen wir uns, mit Ihnen gemeinsam in diesen spannenden Bereich der Freiwilligenarbeit einzutauchen zu können und vielleicht die Eine oder den Anderen zu einem Besuch oder zu einem Einsatz in den erwähnten Organisationen zu inspirieren.

Eine schöne Fasnacht und viel Spass beim Lesen!
 

Themen

Interview mit Hannah Bächtold von Open House

Was ist Open House?
Open House ist eine Architekturveranstaltung, die es in Basel nun schon seit 3 Jahren gibt. Ursprünglich kommt dieses Format aus London, gibt es aber mittlerweile in 44 Städten weltweit und findet an einem Wochenende im Jahr statt. Dann werden die Türen zu architektonisch spannenden Gebäuden für die Bevölkerung geöffnet. Obwohl Basel eigentlich zu klein für das Format wäre, findet es als Ausnahmefall aufgrund der tollen Architektur trotzdem auch in Basel statt.
Neu wird es in diesem Jahr ein Kids Programm geben, somit kann die ganze Familie am «Open House» teilnehmen!

Wer entscheidet welche Gebäude mitmachen dürfen?
Die Festivalleiterin entscheidet zusammen mit dem Team, welches Gebäude passen könnte. Gewisse Gebäude sind immer dabei, aber ein Grossteil wechselt jedes Jahr und es werden auch immer mehr von Jahr zu Jahr.

Mit wie vielen Freiwilligen arbeiten Sie zusammen?
Das sind auch mehr geworden, von 30 Freiwilligen im ersten Jahr auf über 100 in diesem Jahr. Denn je nach Gebäude braucht es gar keine Freiwilligen, wenn nämlich Bewohner, Angestellte oder auch Architekten vor Ort sind und sich um die Besucher kümmern. Für die anderen Gebäude sind aber dann die Freiwilligen zuständig.

Was bedeuten die Freiwilligen für das Projekt?
Das Projekt würde ohne Freiwillige gar nicht funktionieren, selbst mit einem astronomischen Budget wäre es nicht möglich, so etwas Grosses allein zu stemmen. Das Festival baut neben der vorhandenen Baukultur, die es in Basel gibt, also auch vor allem auf Freiwillige auf.
Das bedeutet Architektur für mich, sie steht nie alleine nur für sich, sondern bezieht sich auch auf die Menschen in ihrem Umfeld.

Was für Leute engagieren sich denn bei Ihnen als Freiwillige?
Beim Alter ist das sehr durchmischt und es hat Freiwillige von 19 bis 75 Jahren und mit den unterschiedlichsten Hintergründen. Nicht alle Freiwilligen haben etwas mit Architektur am Hut und schätzen es sehr, beim «Open House» tiefere Einblicke zu bekommen.
Da wir auch viele internationale Volunteers bei uns im Programm haben, können wir jedes Jahr Führungen in verschiedenen Sprachen anbieten.

Was ist Ihre Erfahrung als Freiwilligenkoordinatorin?
Die individuelle Betreuung und Kommunikation ist mir sehr wichtig. Manche Freiwillige brauchen eine enge Betreuung und viel Vorabinformationen, andere wiederum brauchen das nicht. Auf die individuellen Bedürfnisse einzugehen finde ich wichtig und schnell auf die Anfragen zu reagieren.

Interessiert? -> hier gehts zum Job!

Mein Einsatz

von Jacqueline Ghisalba

Basler Papiermühle


"Mir gefällt der unkomplizierte, herzliche Umgang im Team, die sinnvolle Arbeit, der Kontakt zu den Besucherinnen und Besuchern. Dass ich an diesem wunderschönen Ort  arbeiten darf, ist für mich rundum beglückend."

Aktuelle Freiwilligen-Jobs

Haben Sie Lust, aktiv zu werden? Hier haben wir eine kleine Auswahl an Einsätzen für Sie.

Auf unserer Jobbörse finden Sie einen Überblick über alle derzeitigen Angebote.

Sind Sie unsicher, welcher Einsatz zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne.

Betreuung der Aktiv-Arbeitsstellen für Besucher im Papiermühle-Museum

Untergebracht in einem prächtigen, mittelalterlichen Papiermühle-Gebäude, besitzt die Basler Papiermühle als einziges Museum in der Schweiz einen mehrteiligen Produktionsbetrieb mit funktionierenden Werkstätten und Aktivstellen für Besucher.
Zum Job

Betreuung der Fasnachts-Ausstellung im Museum der Kulturen

Eine Kooperation zwischen dem Museum der Kulturen (MdK) und dem Verein Basler Fasnachts-Welt ermöglicht es, die Ausstellung über die Basler Fasnacht in Zukunft zu festen Zeiten der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Zum Job

Leihlagerist:in werden! Kundenbetreuung im ersten Leihlager

In einem Lokal an zentraler Lage verleihen wir qualitativ hochwertige Gegenstände von Werkzeug bis Zuckerwattenmaschinen und übernehmen die Lagerung, Wartung und Reparatur. Zum Job

Kurse & Veranstaltungen

Möchten Sie Inputs zum Thema Freiwilligenarbeit bekommen? Über Ihren Tellerrand schauen oder sich für Ihr Engagement qualifizieren?

Hier finden Sie aktuelle Angebote.

Weitere Veranstaltungstipps finden Sie laufend auf unserer Website.

Begleitete Austauschgruppe für Freiwillige aus dem Konversationsprogramm „Besseres Deutsch durch Begegnung“

Sie leisten mit Ihrem freiwilligen Engagement bei «Besseres Deutsch durch Begegnung» einen wichtigen Beitrag zu Integration einer fremdsprachigen Person. Obwohl wir sehr viele begeisterte Rückmeldungen von Freiwilligen erhalten, wissen wir doch, dass es manchmal auch Situationen gibt, in denen es zu Unsicherheiten oder Irritationen kommen kann und ggf. der Wunsch nach Austausch entsteht. Flyer und Anmeldung hier

Vorankündigung

Das diesjährige Fachgespräch " Freiwilligenarbeit und Digitalisierung" mit dem Präsidialdepartement findet am Donnerstag 25.06.2020 in der Smart City Lab in Basel statt. Mehr Infos folgen!

Tipps & News

Öffnigszyyte an de drey scheenschte Dääg
Wir haben an den drei Fasnachtstagen Montag, 02.03.  bis Mittwoch, 04.03.2020 geschlossen. Wir freuen uns Sie am Donnerstag 05.03.2020 wieder bei uns begrüssen zu dürfen.

Newsletter Juni 2019

GGG Benevol
Zentrum für Freiwilligenarbeit
Marktgasse 6, CH-4051 Basel
Telefon: 061 261 74 24
info@ggg-benevol.ch
www.ggg-benevol.ch

politische Partizipation
in der Freiwilligenarbeit

Guten Tag

In der Schweiz lebt ein grosser Bevölkerungsanteil, welcher keine Wahl- und Stimmrechte hat und somit in unserer direkten Demokratie oder dem Schweizer Milizystem nur erschwert politisch partizipieren kann. Vor einigen Monaten war Frau Dr. Jeanette Behringer bei uns zu Besuch und stellte uns einige Möglichkeiten vor, wie die Freiwilligenarbeit die politische Partizipation fördern und ermöglichen kann.

Freiwilliges Engagement und politische Partizipation sind unverzichtbare Säulen von sozialem Zusammenhalt und Demokratie.
(Behriger 2019)

Gerade die informelle Freiwilligenarbeit birgt ein grosses Potential an politischer Teilhabe. Da deren Entwicklungen jedoch gesellschaftlich relativ neu sind und bisher noch kaum erfasst worden sind, werden diese Formen von Engagements teilweise noch zu wenig berücksichtigt. Wir möchten deshalb in der aktuellen Ausgabe dieses Thema nochmals aufrollen und konkrete Beispiele von freiwilligen Engagements aufzeigen, die direkten Einfluss auf unser Umfeld ermöglichen.

Ihr GGG Benevol Team

Themen

Fachinput zum Thema

Wie so oft ist die Frage nach der Motivation im Vordergrund, wenn es darum geht sich zu überlegen, wo will ich mich engagieren? Welche Themen sind mir wichtig? Was gefällt mir in meinem Umfeld, das ich mitunterstützen möchte? Was stört mich dagegen und was will ich ändern?

Der Freiwilligenmonitor Schweiz 2016 zeigt, dass gerade bei Migrantinnen und Migranten das Motiv des freiwilligen Engagements mit anderen etwas zu bewegen besonders hoch ist. Aber auch unabhängig der Herkunft und Alter, ist dies der zweit meist genannte Grund, direkt nach anderen zu helfen.

Auch zeigen aktuelle Engagements wie beim SchülerInnen-Klimastreik, wie der Druck auf die Politik wachsen kann oder beim Frauenstreik, wie viele kreative Engagements und kleine Aktionen aus der Bewegung entstehen können, die zusammengezählt Grosses ermöglichen.

Konkrete Beispiele wie Sie sich politisch partizipativ in der Freiwilligenarbeit engagieren können, gibt es sehr viele. Hier sind ein paar Einsätze, die bei uns aktuell nach Freiwilligen suchen:
 
  • politisch motivierte Einsätze
    z.B. Vorstand Swiss Educational Projekt Pakistan*,
    Terre des hommes*, Claro Weltladen*
  • Demonstrationen / politisch-soziale Bewegungen:
    z.B. Mahnwache Frauen für den Frieden*
  • Digitales Engagement
    z. B. Ginto App Mobilitätseinschränkungen erfassen*, Social Media Betreuung Swisskids*
  • Unterschriftensammlungen / Bürgerinitiativen

* diese und weitere Einsätze finden Sie auf unserer Job-Börse

Quelle: Behringer, Jeanette. 2019. Freiwilliges Engagement und politische Partizipation - Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Potenziale. Präsentation im Rahmen der Reihe "Facetten von Freiwilligenarbeit", GGG Zunftsaal, 20. Februar 2019.

Mein Einsatz

von Romeo Garessus

Verein Blind-Jogging


"Der Blinde hat von Anfang an Vertrauen. Er gibt dir die Hand und sagt: Also, jetzt führst du mich mal. Der Sehende hingegen vertraut am Anfang zuerst einmal nicht. Er kann nicht einfach die Augen schliessen und blind vertrauen, das kommt erst mit der Zeit, das Vertrauen muss zuerst aufgebaut werden. Das hat mich schon recht zum Denken angeregt."

Aktuelle Freiwilligen-Jobs

Haben Sie Lust, aktiv zu werden? Hier haben wir eine kleine Auswahl an Einsätzen für Sie.

Auf unserer Jobbörse finden Sie einen Überblick über alle derzeitigen Angebote.

Sind Sie unsicher welcher Einsatz zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne.

Deutsch-Konversation

Viele Fremdsprachige warten auf eine Person die mit ihnen Alltagsdeutsch üben. Aus diesem Grund suchen wir dringend Freiwillige. Zum Job

Leonhards-Club

Die Seniorengruppe 60+ Forum für Zeitfragen sucht eine Co-Gruppen-leitung und / oder Freiwillige für die Mitgliederakquisition. Zum Job

Jugendkulturfestival Basel

Als Teil des JKF-Teams seid ihr hautnah dabei und blickt hinter die Kulissen des Festivals vom 6. - 7. September. Viele spannende Aufgaben warten auf tatkräftige Unterstützung. Zum Job

Kurse & Veranstaltungen

Möchten Sie Inputs zum Thema Freiwilligenarbeit bekommen? Über Ihren Tellerrand schauen oder sich für Ihr Engagement qualifizieren?

Hier finden Sie aktuelle Angebote.

Weitere Veranstaltungstipps finden Sie laufend auf unserer Website.

Marktplatz 55+: "Digitalisierung im Alltag"

Samstag, 28. September 2019, 10 - 16h, Markthalle Basel

Organisationen aus dem Umfeld der Basler Alterspolitik 55+ präsentieren ihre Angebote für eine aktive Lebensgestaltung der älteren Generation. Zum Thema Digitalisierung sind spezielle Gäste eingeladen.
Mehr dazu
 

Lasst uns drüber reden

Sensibilität, die Verletztlichkeit angehend, und verwundbar bleiben, was bedeutet das für die Freiwilligenkoordination?

Dazu öffnet benevol Bern am 19. September, um 16:30 Uhr das benevol-Forum im Berner GenerationenHaus. Ueli Mäder, emeritierter Soziologieprofessor ergründet mit uns, den sorgfältigen Umgang mit Verletzlichkeit. Mehr dazu

Tipps & News

Langeweile & Hitzekoller in den Sommerferien?
Das Bergwaldprojekt Schweiz sucht tatkräftige Unterstützung für die Schutzwaldprojekte und Kulturlandschaftspflege an mehreren Standorten in der Schweiz. Mehr dazu

GGG Benevol
Zentrum für Freiwilligenarbeit
Marktgasse 6, CH-4051 Basel
Telefon: 061 261 74 24
info@ggg-benevol.ch
www.ggg-benevol.ch

politische Partizipation
in der Freiwilligenarbeit

Guten Tag

In der Schweiz lebt ein grosser Bevölkerungsanteil, welcher keine Wahl- und Stimmrechte hat und somit in unserer direkten Demokratie oder dem Schweizer Milizystem nur erschwert politisch partizipieren kann. Vor einigen Monaten war Frau Dr. Jeanette Behringer bei uns zu Besuch und stellte uns einige Möglichkeiten vor, wie die Freiwilligenarbeit die politische Partizipation fördern und ermöglichen kann.

Freiwilliges Engagement und politische Partizipation sind unverzichtbare Säulen von sozialem Zusammenhalt und Demokratie.
(Behriger 2019)

Gerade die informelle Freiwilligenarbeit birgt ein grosses Potential an politischer Teilhabe. Da deren Entwicklungen jedoch gesellschaftlich relativ neu sind und bisher noch kaum erfasst worden sind, werden diese Formen von Engagements teilweise noch zu wenig berücksichtigt. Wir möchten deshalb in der aktuellen Ausgabe dieses Thema nochmals aufrollen und konkrete Beispiele von freiwilligen Engagements aufzeigen, die direkten Einfluss auf unser Umfeld ermöglichen.

Ihr GGG Benevol Team

Themen

Fachinput zum Thema

Wie so oft ist die Frage nach der Motivation im Vordergrund, wenn es darum geht sich zu überlegen, wo will ich mich engagieren? Welche Themen sind mir wichtig? Was gefällt mir in meinem Umfeld, das ich mitunterstützen möchte? Was stört mich dagegen und was will ich ändern?

Der Freiwilligenmonitor Schweiz 2016 zeigt, dass gerade bei Migrantinnen und Migranten das Motiv des freiwilligen Engagements mit anderen etwas zu bewegen besonders hoch ist. Aber auch unabhängig der Herkunft und Alter, ist dies der zweit meist genannte Grund, direkt nach anderen zu helfen.

Auch zeigen aktuelle Engagements wie beim SchülerInnen-Klimastreik, wie der Druck auf die Politik wachsen kann oder beim Frauenstreik, wie viele kreative Engagements und kleine Aktionen aus der Bewegung entstehen können, die zusammengezählt Grosses ermöglichen.

Konkrete Beispiele wie Sie sich politisch partizipativ in der Freiwilligenarbeit engagieren können, gibt es sehr viele. Hier sind ein paar Einsätze, die bei uns aktuell nach Freiwilligen suchen:
 
  • politisch motivierte Einsätze
    z.B. Vorstand Swiss Educational Projekt Pakistan*,
    Terre des hommes*, Claro Weltladen*
  • Demonstrationen / politisch-soziale Bewegungen:
    z.B. Mahnwache Frauen für den Frieden*
  • Digitales Engagement
    z. B. Ginto App Mobilitätseinschränkungen erfassen*, Social Media Betreuung Swisskids*
  • Unterschriftensammlungen / Bürgerinitiativen

* diese und weitere Einsätze finden Sie auf unserer Job-Börse

Quelle: Behringer, Jeanette. 2019. Freiwilliges Engagement und politische Partizipation - Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Potenziale. Präsentation im Rahmen der Reihe "Facetten von Freiwilligenarbeit", GGG Zunftsaal, 20. Februar 2019.

Mein Einsatz

von Romeo Garessus

Verein Blind-Jogging


"Der Blinde hat von Anfang an Vertrauen. Er gibt dir die Hand und sagt: Also, jetzt führst du mich mal. Der Sehende hingegen vertraut am Anfang zuerst einmal nicht. Er kann nicht einfach die Augen schliessen und blind vertrauen, das kommt erst mit der Zeit, das Vertrauen muss zuerst aufgebaut werden. Das hat mich schon recht zum Denken angeregt."

Aktuelle Freiwilligen-Jobs

Haben Sie Lust, aktiv zu werden? Hier haben wir eine kleine Auswahl an Einsätzen für Sie.

Auf unserer Jobbörse finden Sie einen Überblick über alle derzeitigen Angebote.

Sind Sie unsicher welcher Einsatz zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne.

Deutsch-Konversation

Viele Fremdsprachige warten auf eine Person die mit ihnen Alltagsdeutsch üben. Aus diesem Grund suchen wir dringend Freiwillige. Zum Job

Leonhards-Club

Die Seniorengruppe 60+ Forum für Zeitfragen sucht eine Co-Gruppen-leitung und / oder Freiwillige für die Mitgliederakquisition. Zum Job

Jugendkulturfestival Basel

Als Teil des JKF-Teams seid ihr hautnah dabei und blickt hinter die Kulissen des Festivals vom 6. - 7. September. Viele spannende Aufgaben warten auf tatkräftige Unterstützung. Zum Job

Kurse & Veranstaltungen

Möchten Sie Inputs zum Thema Freiwilligenarbeit bekommen? Über Ihren Tellerrand schauen oder sich für Ihr Engagement qualifizieren?

Hier finden Sie aktuelle Angebote.

Weitere Veranstaltungstipps finden Sie laufend auf unserer Website.

Marktplatz 55+: "Digitalisierung im Alltag"

Samstag, 28. September 2019, 10 - 16h, Markthalle Basel

Organisationen aus dem Umfeld der Basler Alterspolitik 55+ präsentieren ihre Angebote für eine aktive Lebensgestaltung der älteren Generation. Zum Thema Digitalisierung sind spezielle Gäste eingeladen.
Mehr dazu
 

Lasst uns drüber reden

Sensibilität, die Verletztlichkeit angehend, und verwundbar bleiben, was bedeutet das für die Freiwilligenkoordination?

Dazu öffnet benevol Bern am 19. September, um 16:30 Uhr das benevol-Forum im Berner GenerationenHaus. Ueli Mäder, emeritierter Soziologieprofessor ergründet mit uns, den sorgfältigen Umgang mit Verletzlichkeit. Mehr dazu

Tipps & News

Langeweile & Hitzekoller in den Sommerferien?
Das Bergwaldprojekt Schweiz sucht tatkräftige Unterstützung für die Schutzwaldprojekte und Kulturlandschaftspflege an mehreren Standorten in der Schweiz. Mehr dazu

Newsletter März 2019

GGG Benevol
Zentrum für Freiwilligenarbeit
Marktgasse 6, CH-4051 Basel
Telefon: 061 261 74 24
info@ggg-benevol.ch
www.ggg-benevol.ch

Motivation -
Sinnhaftigkeit vs. monetäre Ansätze

Guten Tag

Wer bei uns schon ein Mal in der Beratung war weiss, dass eine unserer ersten Fragen lautet "Was ist Ihre Motivation für einen Freiwilligeneinsatz?". Während bezahlte Arbeit oft das (finanzielle) Überleben sichert, ist die Motivation zur Freiwilligenarbeit eine andere.

In einem Fachgespräch erklärte Dr. Stefan Güntert unterschiedliche Formen der Motivation und was dies für das Feld der Freiwilligenarbeit bedeutet. In unserer aktuellen Ausgabe möchten wir die wichtigsten Erkenntnisse nochmals kurz zusammenfassen.

Dabei laden wir Sie ein, auch wieder ein Mal über Ihre eigene Motivation in Ihrem Freiwilligeneinsatz nachzudenken und dies vielleicht sogar mit unseren Leserinnen und Lesern unter der Sparte "Mein Einsatz" zu teilen. Wir freuen uns stets auf Ihre Inputs und Stimme!

Ihr GGG Benevol Team

Themen


Fachinput zum Thema

Was motiviert uns eigentlich, freiwillig ohne Bezahlung zu arbeiten?

Oftmals identifizieren wir uns viel mehr mit der Tätigkeit die wir als Freiwillige erbringen, als mit unserer Erwerbsarbeit, welche schlussendlich in erster Linie dem Überleben dient. Freiwillige stehen daher meistens moralisch uneinge-schränkt hinter dem, was sie tun und beschäftigen sich mit Themen, die in ihrem Leben wichtig sind. Aus diesem Grund empfinden Engagierte auch eher, dass Freiwilligenarbeit im Vergleich zu ihrer Erwerbsarbeit etwas darüber aussagt, wer sie als Mensch sind. Freiwilligenarbeit machen wir in der Regel aus Überzeugung, aufgrund unserer Werte-vorstellungen oder aus Einsicht der Notwendigkeit. Dabei steht die Identifikation mit dem Einsatz im Vordergrund.

Dafür wird bei Freiwilligenarbeit auch häufig weniger Druck empfunden Leistungen in hoher Qualität zu erbringen, da es dafür keine monetäre Belohnung gibt.





Zudem lassen sich Freiwillige dadurch weniger vor-schreiben, was sie tun und lassen sollen, da sie sich freier und selbstbestimmter fühlen. In der Erwerbsarbeit empfin-det man sich hingegen öfters unter Druck gesetzt und ungerecht behandelt, da man auf diese eher angewiesen ist als auf einen Freiwilligeneinsatz.

Belohnung in Form von Geld oder Preisen wirken sich eher kontraproduktiv auf die Motivation aus, denn sie erhöhen das Empfinden von Leistungsdruck oder Verpflichtung und minimieren damit das Gefühl von Selbstbestimmung.
Informatives, nicht-kontrolliertes Feedback oder Anerken- nung auf Seiten der Leistungsempfangenden wirkt sich dafür wieder positiv auf die Motivation aus.

Quelle: Güntert, Stefan. 2019. Freiwilliges Engagement und Motivation - Sinnhaftigkeit vs. monetäre Ansätze. Präsentation im Rahmen der Reihe "Facetten von Freiwilligenarbeit", GGG Zunftsaal, Basel, 31. Januar 2019. (Die gesamte Präsentation zum Herunterladen finden Sie auf unserer Website.)

Mein Einsatz

von Guisepa Collet

Mercifair, GGG Wegweiser,
Pro Senectute


"Meine Freiwilligenarbeit hat mich immer zu den Leuten gebracht, das schätze ich sehr."

Aktuelle Freiwilligen-Jobs

Haben Sie Lust, aktiv zu werden? Hier haben wir eine kleine Auswahl an Einsätzen für Sie.

Auf unserer Jobbörse finden Sie einen Überblick über alle derzeitigen Angebote.

Sind Sie unsicher welcher Einsatz zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne.

MinQ - Mentoring

Als Mentor oder Mentorin unterstützen Sie qualifizierte Migrantinnen dabei, beruflichen Anschluss in der Schweiz zu finden. Zum Job

PferdeführerIn

Das Hippotherapie-Zentrum sucht für das heilpädagogische Reiten und Hippotherapie K erfahrene Pferdefans. Zum Job

Schulsporttag

Am 22.05.2019 findet in Basel der Schweizerische Schulsporttag, die grösste Schulsportveranstaltung der Schweiz, statt. Dafür werden Helferinnen & Helfer gesucht.
Zum Job

Kurse & Veranstaltungen

Möchten Sie Inputs zum Thema Freiwilligenarbeit bekommen? Über Ihren Tellerrand schauen oder sich für Ihr Engagement qualifizieren?

Hier finden Sie aktuelle Angebote.

Weitere Veranstaltungstipps finden Sie laufend auf unserer Website.

Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit

Sind Sie freiwillig in der Flüchtlingsarbeit tätig und machen im Rahmen Ihres Engagements vielfältige Erfahrungen – sei es im Umgang mit Flüchtlingen, mit Kolleginnen und Kollegen oder mit den Rahmenbedingungen Ihres Einsatzes. Spüren Sie manchmal Ihre Grenzen und haben den Wunsch nach Austausch? Dann sind Sie in der geleiteten Austauschgruppe genau richtig.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website


Tipps & News

Launch "Five up" App
«Five up» bringt freiwilliges Engagement mit einer mobilen App in das Zeitalter der Digitalisierung. In den letzten Monaten haben wir uns als Netzwerkpartnerin intensiv in die Entwicklung eingebracht und freuen uns, euch endlich die fertige App in den App Stores präsentieren zu können. Mehr dazu

Interesse an einmaligen Einsätzen?
Auf unserer Job-Börse sind einmalige Einsätze mit unserem neuen "Event" Icon mit nur einem Klick leicht zu finden.

GGG Benevol
Zentrum für Freiwilligenarbeit
Marktgasse 6, CH-4051 Basel
Telefon: 061 261 74 24
info@ggg-benevol.ch
www.ggg-benevol.ch

Motivation -
Sinnhaftigkeit vs. monetäre Ansätze

Guten Tag

Wer bei uns schon ein Mal in der Beratung war weiss, dass eine unserer ersten Fragen lautet "Was ist Ihre Motivation für einen Freiwilligeneinsatz?". Während bezahlte Arbeit oft das (finanzielle) Überleben sichert, ist die Motivation zur Freiwilligenarbeit eine andere.

In einem Fachgespräch erklärte Dr. Stefan Güntert unterschiedliche Formen der Motivation und was dies für das Feld der Freiwilligenarbeit bedeutet. In unserer aktuellen Ausgabe möchten wir die wichtigsten Erkenntnisse nochmals kurz zusammenfassen.

Dabei laden wir Sie ein, auch wieder ein Mal über Ihre eigene Motivation in Ihrem Freiwilligeneinsatz nachzudenken und dies vielleicht sogar mit unseren Leserinnen und Lesern unter der Sparte "Mein Einsatz" zu teilen. Wir freuen uns stets auf Ihre Inputs und Stimme!

Ihr GGG Benevol Team

Themen


Fachinput zum Thema

Was motiviert uns eigentlich, freiwillig ohne Bezahlung zu arbeiten?

Oftmals identifizieren wir uns viel mehr mit der Tätigkeit die wir als Freiwillige erbringen, als mit unserer Erwerbsarbeit, welche schlussendlich in erster Linie dem Überleben dient. Freiwillige stehen daher meistens moralisch uneinge-schränkt hinter dem, was sie tun und beschäftigen sich mit Themen, die in ihrem Leben wichtig sind. Aus diesem Grund empfinden Engagierte auch eher, dass Freiwilligenarbeit im Vergleich zu ihrer Erwerbsarbeit etwas darüber aussagt, wer sie als Mensch sind. Freiwilligenarbeit machen wir in der Regel aus Überzeugung, aufgrund unserer Werte-vorstellungen oder aus Einsicht der Notwendigkeit. Dabei steht die Identifikation mit dem Einsatz im Vordergrund.

Dafür wird bei Freiwilligenarbeit auch häufig weniger Druck empfunden Leistungen in hoher Qualität zu erbringen, da es dafür keine monetäre Belohnung gibt.





Zudem lassen sich Freiwillige dadurch weniger vor-schreiben, was sie tun und lassen sollen, da sie sich freier und selbstbestimmter fühlen. In der Erwerbsarbeit empfin-det man sich hingegen öfters unter Druck gesetzt und ungerecht behandelt, da man auf diese eher angewiesen ist als auf einen Freiwilligeneinsatz.

Belohnung in Form von Geld oder Preisen wirken sich eher kontraproduktiv auf die Motivation aus, denn sie erhöhen das Empfinden von Leistungsdruck oder Verpflichtung und minimieren damit das Gefühl von Selbstbestimmung.
Informatives, nicht-kontrolliertes Feedback oder Anerken- nung auf Seiten der Leistungsempfangenden wirkt sich dafür wieder positiv auf die Motivation aus.

Quelle: Güntert, Stefan. 2019. Freiwilliges Engagement und Motivation - Sinnhaftigkeit vs. monetäre Ansätze. Präsentation im Rahmen der Reihe "Facetten von Freiwilligenarbeit", GGG Zunftsaal, Basel, 31. Januar 2019. (Die gesamte Präsentation zum Herunterladen finden Sie auf unserer Website.)

Mein Einsatz

von Guisepa Collet

Mercifair, GGG Wegweiser,
Pro Senectute


"Meine Freiwilligenarbeit hat mich immer zu den Leuten gebracht, das schätze ich sehr."

Aktuelle Freiwilligen-Jobs

Haben Sie Lust, aktiv zu werden? Hier haben wir eine kleine Auswahl an Einsätzen für Sie.

Auf unserer Jobbörse finden Sie einen Überblick über alle derzeitigen Angebote.

Sind Sie unsicher welcher Einsatz zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne.

MinQ - Mentoring

Als Mentor oder Mentorin unterstützen Sie qualifizierte Migrantinnen dabei, beruflichen Anschluss in der Schweiz zu finden. Zum Job

PferdeführerIn

Das Hippotherapie-Zentrum sucht für das heilpädagogische Reiten und Hippotherapie K erfahrene Pferdefans. Zum Job

Schulsporttag

Am 22.05.2019 findet in Basel der Schweizerische Schulsporttag, die grösste Schulsportveranstaltung der Schweiz, statt. Dafür werden Helferinnen & Helfer gesucht.
Zum Job

Kurse & Veranstaltungen

Möchten Sie Inputs zum Thema Freiwilligenarbeit bekommen? Über Ihren Tellerrand schauen oder sich für Ihr Engagement qualifizieren?

Hier finden Sie aktuelle Angebote.

Weitere Veranstaltungstipps finden Sie laufend auf unserer Website.

Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit

Sind Sie freiwillig in der Flüchtlingsarbeit tätig und machen im Rahmen Ihres Engagements vielfältige Erfahrungen – sei es im Umgang mit Flüchtlingen, mit Kolleginnen und Kollegen oder mit den Rahmenbedingungen Ihres Einsatzes. Spüren Sie manchmal Ihre Grenzen und haben den Wunsch nach Austausch? Dann sind Sie in der geleiteten Austauschgruppe genau richtig.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website


Tipps & News

Launch "Five up" App
«Five up» bringt freiwilliges Engagement mit einer mobilen App in das Zeitalter der Digitalisierung. In den letzten Monaten haben wir uns als Netzwerkpartnerin intensiv in die Entwicklung eingebracht und freuen uns, euch endlich die fertige App in den App Stores präsentieren zu können. Mehr dazu

Interesse an einmaligen Einsätzen?
Auf unserer Job-Börse sind einmalige Einsätze mit unserem neuen "Event" Icon mit nur einem Klick leicht zu finden.

Newsletter Dezember 2018

GGG Benevol
Zentrum für Freiwilligenarbeit
Marktgasse 6, CH-4051 Basel
Telefon: 061 261 74 24
info@ggg-benevol.ch
www.ggg-benevol.ch

Nachwuchs (-förderung)
in der Freiwilligenarbeit

Guten Tag

Die Adventszeit, als Fest der Liebe und des Gebens, dient oft dazu einen Moment inne zu halten und sich für die Menschen im Umfeld oder für einen guten Zweck einzusetzen. Für viele Interessierte sind solch themengebundene & punktuelle Einsätze ein guter Einstieg, um die Luft der Freiwilligenarbeit zu schnuppern. Für Organisationen wiederum, ergibt sich dadurch ein grosses Potential um neuen Nachwuchs zu finden.

Gerade Jugendliche und junge Erwachsenen haben es schwer, sich über das ganze Jahr für einen regelmässigen Einsatz zu verpflichten, denn (Berufs-) Schule, Hausaufgaben, Studium, Prüfungen, hohe Erwartungen im Berufsalltag, Weiterbildungen, Familie, Sportverein, Freunde treffen, ein Instrument spielen und weitere Hobbies füllen ihren Kalender. Nichts desto trotz ist auch das Interesse an sozialem & gesellschaftlichem Engagement bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen sehr gross.

In diesem Sinne möchten wir in dieser Ausgabe aufzeigen, was dem Nachwuchs der Freiwilligenarbeit besonders wichtig ist und welche Möglichkeiten es für Freiwillige gibt, die sich nicht für einen regelmässigen Einsatz verpflichten möchten oder können. Andererseits soll dies ein Appell an die Einsatzorganisationen sein, sich zu überlegen, wie sie sporadische & punktuelle Engagements als Ergänzung ihres Angebotes gewinnbringend für sich und die Rekrutierung von Nachwuchs einsetzen können.

Ihr GGG Benevol Team

Themen

Fachinput zum Thema

Sinnhafte und relevante Tätigkeiten
Je knapper die Zeitressourcen, desto effizienter möchte man diese auch einsetzen. Ganz im Gegensatz zu bestehenden Vorurteilen befassen sich gerade Jugendliche & junge Erwachsene stark mit dem Weltgeschehen und möchten gemeinsam mit anderen etwas bewegen oder anderen Menschen helfen. Dabei ist wichtig sich bei der Wahl des Einsatzes zu überlegen, welche Themen für einen selbst sinnstiftend und relevant sind.

Mitsprache & Wirksamkeit
Jugendliche & junge Erwachsene möchten in der Freiwilligenarbeit ernst genommen werden; sie möchten aktiv mitgestalten, mitreden und keine Alibieinsätze leisten, sondern Wirksamkeit & Lerneffekte erzielen. Aus diesem Grund ist es wichtig beim Erstgespräch zu klären, welche Mitgestaltungsmöglichkeiten in der Organisation bestehen und ob eine offene Feedbackkultur gepflegt wird. (Weitere Tipps unter wir reden mit!)

Anerkennung & persönliche Weiterentwicklung
Anerkennung der Freiwilligen ist in jeder Altersklasse das A und O um sie langfristig an die Organisation zu binden. Gerade für junge Berufstätige lohnt es sich ihren Freiwilligeneinsatz, und die dadurch gewonnenen Kompetenzen und Erfahrungen, mit dem Dossier freiwillig engagiert von der Organisation anerkennen zu lassen.

Digitalisierung von Einsätzen
Ein immer wichtigeres Thema in unserer Gesellschaft, wie auch in der Freiwilligenarbeit, ist die Digitalisierung. Gerade Jugendliche und junge Erwachsene sind technisch affin und meistens oft viel bewusster im Umgang damit. Nicht verwunderlich ist deshalb, dass auch im NPO Bereich immer mehr Freiwillige als Social Media Verantwortliche gesucht werden. (siehe auch Jobs)

Flexible Einsätze & Zeiteinteilung
Eine gute Gelegenheit sich punktuell und flexibel zu engagieren, sind Anlässe und Standaktionen. Zum einen brauchen diese oft eine grosse Anzahl an Freiwilligen und zum anderen sind sie zeitlich begrenzt. Auch Besuchsdienste oder Deutsch-Konversationen lassen sich oft individuell gestalten und sind auch am Abend und am Wochenende gefragt.

Suchmaschinen, Job-Börsen und Apps
In unserer Job-Börse helfen verschiedene Filterfunktionen Ihren geeigneten Einsatz zu finden. Nebst den themenbezogenen Filter, gibt es unter Einsatzturnus oder Einsatzart auch zeitlich definierte Filter. Mit unserer Netzwerkpartnerschaft five up App unterstützen wir die digitale Entwicklung von Vermittlungsangeboten in der Freiwilligenarbeit und hoffen damit, gemeinsam mit den Usern, eine geeignete Such-App zu entwickeln.

Quelle: Freitag, Markus, Manatschal, Anita, Ackermann, Kathrin und Ackermann, Maia. 2016. Freiwilligenmonitor Schweiz 2016. Zürich: Seismo Verlag.

Mein Einsatz

von Christoph Schmassmann

KulturLegi Caritas


"Am Besten gefällt mir die grosse Wertschätzung, die mir entgegengebracht wird. Ich fühle mich ernstgenommen und kann mich einbringen. Das schätze ich enorm."

Aktuelle Freiwilligen-Jobs

Haben Sie Lust, aktiv zu werden? Hier haben wir eine kleine Auswahl an Einsätzen für Sie.

Auf unserer Jobbörse finden Sie einen Überblick über alle derzeitigen Angebote.

Sind Sie unsicher welcher Einsatz zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne.

Social Media

Die SWISSKIDS Foundation sucht für die "caloriesharing Mitmachkampagnen" Freiwillige, welche die Social Media Kanäle bedienen. Zum Job

ReparierBar

Das Veranstaltungsteam der ReparierBar sucht ab sofort 2 bis 3 weitere OK-Mitglieder, die tatkräftig und begeistert die ReparierBar in die Zukunft begleiten. Zum Job

Kleine Laterne

Die Zauberlaterne sucht für ihr Projekt "die Kleine Laterne" für das besonders kleine Kinopublikum eine Koordinatorin oder Koordinator. Zum Job

Kurse & Veranstaltungen

Möchten Sie Inputs zum Thema Freiwilligenarbeit bekommen? Über Ihren Tellerrand schauen oder sich für Ihr Engagement qualifizieren?

Hier finden Sie aktuelle Angebote.

Weitere Veranstaltungstipps finden Sie laufend auf unserer Website.