GGG Benevol
Zentrum für Freiwilligenarbeit
Marktgasse 6, CH-4051 Basel
Telefon: 061 261 74 24
info@ggg-benevol.ch
www.ggg-benevol.ch

Konflikt & Spannungsfelder
Facetten von Freiwilligenarbeit

Guten Tag

Mit Prof. em. Dr. phil. Theo Wehner konnten wir, in Zusammenarbeit mit der Koordinationsstelle Freiwilligenarbeit des Präsidialdepartements, auch für dieses Jahr wieder einen spannenden Referenten für unser Fachgespräch gewinnen. Unter dem Titel «Konflikt- und Spannungsfelder in der Freiwilligenarbeit» tauchten wir am 14. Juni  im GGG Zunftsaal mit einem breiten Publikum in das spannende Thema ein.

Freiwilligenarbeit soll Spass machen und eine Bereicherung sein. Nichts desto trotz kann es auch bei freiwilligen Einsätzen zu Spannungsfelder und Konflikten im Alltag kommen. Gemäss Theo Wehner scheuen wir uns aber gerade in Non-Profit Organisationen zu oft, diese Konflikte auch zum Thema zu machen.

Vielleicht haben Sie als Freiwillige oder Koordinatoren einer Organisation auch schon entsprechende Erfahrungen gemacht? Wir möchten diese Ausgabe dem Thema widmen und hoffen Ihnen den einen oder anderen nützlichen Tipp für Ihren Freiwilligeneinsatz mitgeben zu können.

Ihr GGG Benevol Team

Themen

Fachinput zum Thema

Jeder Konflikt ist einzigartig, auch wenn manch einer uns noch so bekannt vorkommen mag. Deshalb gibt es auch nie die eine Lösung für eine bestimmte Art von Konflikt - was heute funktioniert hat, sieht beim nächsten Mal vielleicht schon wieder ganz anders aus. Es gibt nicht wirklich ein Handbuch dafür.

Was jedoch alle Konflikte inne haben ist eine Sach- und eine Beziehungsebene. "Bleib mal sachlich!", heisst es manchmal so schön im Konfliktgespräch. Doch als komplexes Wesen "Mensch" können wir das gar nicht. Entweder ziehen wir einen Sachkonflikt ganz schnell auch mal auf die Beziehungsebene, oder umgekehrt, kreieren einen Konflikt um eine Sache, weil wir in der Beziehung ein Problem haben.

Um die vertiefte Psychologie des Konflikts darzustellen, bräuchten wir aber schon mehrere Bücher. Deshalb haben wir kurz ein paar Tipps zusammen gestellt, im Umgang mit Konflikten in der Freiwilligenarbeit:

Beziehung klären
Konflikte zwischen Freiwilligen und bezahlten Mitarbeitenden werden immer häufiger, besonders weil auch die Ansprüche der Freiwilligen steigen und sie nicht mehr alleine aus altruistischer Nächstenliebe handeln, sondern auch einen Gewinn für sich selbst wünschen (siehe Studie in Tipps & News). Eine klare Abgrenzung der verschiedenen Rollen ist wichtig.

 
Perspektivenwechsel
Versuchen Sie sich in die Lage des Anderen zu versetzen. Was aus meiner Perspektive eine Sechs ist, ist in der anderen vielleicht eine Neun? (wie auf dem Bild oben ersichtlich wird).
 

Klare Vereinbarungen treffen
Nutzen Sie als Freiwillige das Erstgespräch vor dem Einsatz dazu, klare Vereinbarungen zu treffen was die Ziele ihres Einsatzes sind, wie diese erreicht werden, welche Ressourcen Sie dafür zur Verfügung haben und mit wem diese angegangen werden. Als Organisation empfiehlt es sich, eine klare interne Verabredung zu haben, wie mit Konflikten umgegangen wird.

Alternativen suchen
Nein, Sie müssen nicht gleich Ihren Freiwilligeneinsatz beenden. Vielleicht reicht es ja schon, falls den Kollegen das offene Fenster nebenan stört, wenn Sie ein anderes weiter weg von ihm öffnen?

Begriffsabrenzung
Allzu gern wird im heutigen Zeitalter alles dramatisiert und eskalierend beschrieben, so beispielsweise auch in den Medien. Haben Sie wirklich einen Konflikt oder doch "nur" eine Meinungsverschiedenheit, ein Missverständnis, ein Widerspruch, etc.? Dann benennen Sie dies auch so.

Nicht alle Konflikte sind schlecht
Konflikte fördern in einer gesunden Menge auch die Effektivität einer Organisation und beherbergen viel Entwicklungspotenzial. Geben Sie ihnen auch Raum dazu.

Die gesamte Präsentation, Checklisten zur Konfliktanalyse & Tipps finden Sie auf unserer Website.
Ein kurzer Beitrag mit Theo Wehner im Gespräch gibt es auf Radio X.

Quelle: Wehner, Theo (2018). "Konflikt- & Spannungsfelder in der Freiwilligenarbeit." Im Rahmen des Fachgespräches Facetten der Freiwilligenarbeit im Schmiedenzunftsaal GGG Basel, 14.06.2018.

Mein Einsatz

von Andreas Burckhardt

Seit 1976, dem Beginn meiner ehrenamtlichen Tätigkeiten, durfte ich derart viele Begegnungen mit Menschen verschiedener Nationalitäten gemacht haben, wie man(n) und frau nicht einmal bei vielen unternommenen Reisen erleben kann. Durch meine Engagements bei amnesty international, später beim SRK Basel-Stadt und beim SRK Baselland erfuhr ich von unzählig vielen Fremden so manch' Neues & Bereicherndes aus anderen Kulturen. Dies erweiterte meinen Horizont weit mehr, als wenn ich "nur" fremde Sprachen in Kursen erlernt hätte!

Aktuelle Freiwilligen-Jobs

Haben Sie Lust, aktiv zu werden? Hier haben wir eine kleine Auswahl an Einsätzen für Sie.

Auf unserer Jobbörse finden Sie einen Überblick über alle derzeitigen Angebote.

Sind Sie unsicher welcher Einsatz zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne.

Kochen fürs Quartier

Der Quartiertreffpunkt Lola sucht begeisterte Hobbyköche & Hobbyköchinnen, welche für einen familiären Mittagstisch einkaufen und leckere Mahlzeiten kreieren, sowie den Service übernehmen.
Mehr hier

Pate & Patin gesucht

HELP!For Families sucht Patinnen und Paten, welche Kindern eine unbeschwerte Zeit schenken und dabei ihre Eltern entlasten.
Mehr hier

Schreiben für den Frieden

Interesse an friedenspolitischen Themen, schreibgewandt & Lust kreative Ideen einzubringen? Die Redaktion der "Frauenstimme" sucht Verstärkung. Mehr hier

Kurse & Veranstaltungen

Möchten Sie Inputs zum Thema Freiwilligenarbeit bekommen? Über Ihren Tellerrand schauen oder sich für Ihr Engagement qualifizieren?

Hier finden Sie aktuelle Angebote.

Weitere Veranstaltungstipps finden Sie laufend auf unserer Website.

Marktplatz 55+

Chancen und Möglichkeiten im Alter -  von Wohnen über Bildung bis Politik

Neben Möglichkeiten für Engagement und Aktivität finden Sie auch Unterstützungsangebote für langandauernde Selbständigkeit. Der Anlass ist eine Plattform für Begegnung und Austausch. Samstag, 29. September 2018, 10-16 Uhr, Markthalle Basel. Mehr Infos unter Marktplatz 55.

Tag der Vereine

Am 25. August 2018 sind wir auf dem Dorfplatz in Riehen am "Tag der Vereine" mit einem kleinen Stand vertreten und informieren Sie gerne über unser neues Beratungsangebot für Organisationen und Freiwillige im Gemeindehaus Riehen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Tipps & News

40. Prix Schappo
Wir gratulieren der Schweizer Tafel beider Basel  herzlichst zum verdienten Preis für ihren Einsatz gegen Food Waste und Armut!

Die neuen Freiwilligen
Klassische Freiwilligenarbeit wird in einer Multioptionsgesellschaft immer unbeliebter. Was hat das für Auswirkungen auf die Rolle der Zivilgesellschaft? Die im Auftrag des Migros-Kulturprozent verfasste Studie «Die neuen Freiwilligen» geht dieser Frage nach und formuliert Rahmenbedingungen für ein zivilgesellschaftliches Engagement der Zukunft. Mehr hier

Vitamin B
Die Beratungsstelle Vitamin B bietet auch im zweiten Halbjahr 2018 wieder spannende Weiterbildungen und Impuls-Veranstaltungen rund um das Thema Vereinswesen. Mehr zum Programm finden Sie hier.

GGG Benevol
Zentrum für Freiwilligenarbeit
Marktgasse 6, CH-4051 Basel
Telefon: 061 261 74 24
info@ggg-benevol.ch
www.ggg-benevol.ch

Konflikt & Spannungsfelder
Facetten von Freiwilligenarbeit

Guten Tag

Mit Prof. em. Dr. phil. Theo Wehner konnten wir, in Zusammenarbeit mit der Koordinationsstelle Freiwilligenarbeit des Präsidialdepartements, auch für dieses Jahr wieder einen spannenden Referenten für unser Fachgespräch gewinnen. Unter dem Titel «Konflikt- und Spannungsfelder in der Freiwilligenarbeit» tauchten wir am 14. Juni  im GGG Zunftsaal mit einem breiten Publikum in das spannende Thema ein.

Freiwilligenarbeit soll Spass machen und eine Bereicherung sein. Nichts desto trotz kann es auch bei freiwilligen Einsätzen zu Spannungsfelder und Konflikten im Alltag kommen. Gemäss Theo Wehner scheuen wir uns aber gerade in Non-Profit Organisationen zu oft, diese Konflikte auch zum Thema zu machen.

Vielleicht haben Sie als Freiwillige oder Koordinatoren einer Organisation auch schon entsprechende Erfahrungen gemacht? Wir möchten diese Ausgabe dem Thema widmen und hoffen Ihnen den einen oder anderen nützlichen Tipp für Ihren Freiwilligeneinsatz mitgeben zu können.

Ihr GGG Benevol Team

Themen

Fachinput zum Thema

Jeder Konflikt ist einzigartig, auch wenn manch einer uns noch so bekannt vorkommen mag. Deshalb gibt es auch nie die eine Lösung für eine bestimmte Art von Konflikt - was heute funktioniert hat, sieht beim nächsten Mal vielleicht schon wieder ganz anders aus. Es gibt nicht wirklich ein Handbuch dafür.

Was jedoch alle Konflikte inne haben ist eine Sach- und eine Beziehungsebene. "Bleib mal sachlich!", heisst es manchmal so schön im Konfliktgespräch. Doch als komplexes Wesen "Mensch" können wir das gar nicht. Entweder ziehen wir einen Sachkonflikt ganz schnell auch mal auf die Beziehungsebene, oder umgekehrt, kreieren einen Konflikt um eine Sache, weil wir in der Beziehung ein Problem haben.

Um die vertiefte Psychologie des Konflikts darzustellen, bräuchten wir aber schon mehrere Bücher. Deshalb haben wir kurz ein paar Tipps zusammen gestellt, im Umgang mit Konflikten in der Freiwilligenarbeit:

Beziehung klären
Konflikte zwischen Freiwilligen und bezahlten Mitarbeitenden werden immer häufiger, besonders weil auch die Ansprüche der Freiwilligen steigen und sie nicht mehr alleine aus altruistischer Nächstenliebe handeln, sondern auch einen Gewinn für sich selbst wünschen (siehe Studie in Tipps & News). Eine klare Abgrenzung der verschiedenen Rollen ist wichtig.

 
Perspektivenwechsel
Versuchen Sie sich in die Lage des Anderen zu versetzen. Was aus meiner Perspektive eine Sechs ist, ist in der anderen vielleicht eine Neun? (wie auf dem Bild oben ersichtlich wird).
 

Klare Vereinbarungen treffen
Nutzen Sie als Freiwillige das Erstgespräch vor dem Einsatz dazu, klare Vereinbarungen zu treffen was die Ziele ihres Einsatzes sind, wie diese erreicht werden, welche Ressourcen Sie dafür zur Verfügung haben und mit wem diese angegangen werden. Als Organisation empfiehlt es sich, eine klare interne Verabredung zu haben, wie mit Konflikten umgegangen wird.

Alternativen suchen
Nein, Sie müssen nicht gleich Ihren Freiwilligeneinsatz beenden. Vielleicht reicht es ja schon, falls den Kollegen das offene Fenster nebenan stört, wenn Sie ein anderes weiter weg von ihm öffnen?

Begriffsabrenzung
Allzu gern wird im heutigen Zeitalter alles dramatisiert und eskalierend beschrieben, so beispielsweise auch in den Medien. Haben Sie wirklich einen Konflikt oder doch "nur" eine Meinungsverschiedenheit, ein Missverständnis, ein Widerspruch, etc.? Dann benennen Sie dies auch so.

Nicht alle Konflikte sind schlecht
Konflikte fördern in einer gesunden Menge auch die Effektivität einer Organisation und beherbergen viel Entwicklungspotenzial. Geben Sie ihnen auch Raum dazu.

Die gesamte Präsentation, Checklisten zur Konfliktanalyse & Tipps finden Sie auf unserer Website.
Ein kurzer Beitrag mit Theo Wehner im Gespräch gibt es auf Radio X.

Quelle: Wehner, Theo (2018). "Konflikt- & Spannungsfelder in der Freiwilligenarbeit." Im Rahmen des Fachgespräches Facetten der Freiwilligenarbeit im Schmiedenzunftsaal GGG Basel, 14.06.2018.

Mein Einsatz

von Andreas Burckhardt

Seit 1976, dem Beginn meiner ehrenamtlichen Tätigkeiten, durfte ich derart viele Begegnungen mit Menschen verschiedener Nationalitäten gemacht haben, wie man(n) und frau nicht einmal bei vielen unternommenen Reisen erleben kann. Durch meine Engagements bei amnesty international, später beim SRK Basel-Stadt und beim SRK Baselland erfuhr ich von unzählig vielen Fremden so manch' Neues & Bereicherndes aus anderen Kulturen. Dies erweiterte meinen Horizont weit mehr, als wenn ich "nur" fremde Sprachen in Kursen erlernt hätte!

Aktuelle Freiwilligen-Jobs

Haben Sie Lust, aktiv zu werden? Hier haben wir eine kleine Auswahl an Einsätzen für Sie.

Auf unserer Jobbörse finden Sie einen Überblick über alle derzeitigen Angebote.

Sind Sie unsicher welcher Einsatz zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne.

Kochen fürs Quartier

Der Quartiertreffpunkt Lola sucht begeisterte Hobbyköche & Hobbyköchinnen, welche für einen familiären Mittagstisch einkaufen und leckere Mahlzeiten kreieren, sowie den Service übernehmen.
Mehr hier

Pate & Patin gesucht

HELP!For Families sucht Patinnen und Paten, welche Kindern eine unbeschwerte Zeit schenken und dabei ihre Eltern entlasten.
Mehr hier

Schreiben für den Frieden

Interesse an friedenspolitischen Themen, schreibgewandt & Lust kreative Ideen einzubringen? Die Redaktion der "Frauenstimme" sucht Verstärkung. Mehr hier

Kurse & Veranstaltungen

Möchten Sie Inputs zum Thema Freiwilligenarbeit bekommen? Über Ihren Tellerrand schauen oder sich für Ihr Engagement qualifizieren?

Hier finden Sie aktuelle Angebote.

Weitere Veranstaltungstipps finden Sie laufend auf unserer Website.

Marktplatz 55+

Chancen und Möglichkeiten im Alter -  von Wohnen über Bildung bis Politik

Neben Möglichkeiten für Engagement und Aktivität finden Sie auch Unterstützungsangebote für langandauernde Selbständigkeit. Der Anlass ist eine Plattform für Begegnung und Austausch. Samstag, 29. September 2018, 10-16 Uhr, Markthalle Basel. Mehr Infos unter Marktplatz 55.

Tag der Vereine

Am 25. August 2018 sind wir auf dem Dorfplatz in Riehen am "Tag der Vereine" mit einem kleinen Stand vertreten und informieren Sie gerne über unser neues Beratungsangebot für Organisationen und Freiwillige im Gemeindehaus Riehen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Tipps & News

40. Prix Schappo
Wir gratulieren der Schweizer Tafel beider Basel  herzlichst zum verdienten Preis für ihren Einsatz gegen Food Waste und Armut!

Die neuen Freiwilligen
Klassische Freiwilligenarbeit wird in einer Multioptionsgesellschaft immer unbeliebter. Was hat das für Auswirkungen auf die Rolle der Zivilgesellschaft? Die im Auftrag des Migros-Kulturprozent verfasste Studie «Die neuen Freiwilligen» geht dieser Frage nach und formuliert Rahmenbedingungen für ein zivilgesellschaftliches Engagement der Zukunft. Mehr hier

Vitamin B
Die Beratungsstelle Vitamin B bietet auch im zweiten Halbjahr 2018 wieder spannende Weiterbildungen und Impuls-Veranstaltungen rund um das Thema Vereinswesen. Mehr zum Programm finden Sie hier.